1. Papenburger Spieletag am 19.04.2015
16569
post-template-default,single,single-post,postid-16569,single-format-standard,bridge-core-1.0.5,cookies-not-set,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

1. Papenburger Spieletag am 19.04.2015

1. Papenburger Spieletag am 19.04.2015

Der 1. Papenburger Spieletag ging am letzten Wochenende erfolgreich zu Ende. Die vom Spielklub in Kooperation mit der VHS Papenburg organisierte Veranstaltung war trotz der „Konkurrenz“ durch Citylauf und bestes Frühlingswetter (das ja nicht gerade zu einer Indoorveranstaltungen einlud) gut besucht.

Viele Interessierte nutzten an diesem Tag die Gelegenheit, sich einen kleinen Überblick über empfehlenswerte Neuheiten und Klassiker im Brettspielbereich zu verschaffen, Spiele aktiv auszutesten und mit anderen Spielebegeisterten in Kontakt zu kommen.

Spielen begeistert – das merkten viele, die sich nach dem Einstieg dann mehrere Stunden lang nicht wieder vom Spieltisch lösen konnten. Zum Ausprobieren standen verschiedene Brett- und Kartenspiele zur Verfügung, viele davon im Regelwerk so einfach, dass schon Kinder ab ca. 8 Jahren problemlos mitspielen konnten, wodurch auch immer mal wieder Eltern-Kind-Duelle am Spieltisch stattfanden. Aber auch komplexere Strategiespiele waren im Angebot, wobei erfahrene, regelfeste Spieler vom Spielklub beim Erklären der Regeln und als Mitspieler zur Verfügung standen. Die Möglichkeiten wurden erfreulich genutzt und die Begeisterung, mit der alle Beteiligten dabei waren, führte zu fröhlicher Stimmung im großen, hellen Saal der VHS.

Gespielt wurden vor allem Seven Wonders, Quirkle, Splendor, Stone Age und hier und da auch eine Partie Schach, denn der Spielklub unterhält ja auch eine Schachabteilung, die u.a. an Turnieren und Punktspielen teilnimmt.

Ebenso aufregend ging es im Nebenraum zu, wo im Rahmen des Spieletages das diesjährige Qualifikationsturnier zur Deutschen Stone Age – Meisterschaft ausgetragen wurde. Teilnehmen konnten Erwachsene und Jugendliche ab 10 Jahren, es winkten diverse Sachpreise.

Trotz vieler Auswärtsspieler (Meppen, Leer, Bremen u.a.) unter den 23 Teilnehmern konnten die Spieler des Spielklubs sich auf die vordersten Plätze kämpfen: Dirk Wahnes erreichte Platz drei, die Vorjahressiegerin Bettina Rensen belegte diesmal Platz zwei, doch auch der erste Platz blieb nicht nur beim Spielklub, sondern auch „in der Familie“: ihr Mann, Thomas Rensen darf als Sieger zum herbstlichen Finale im Rahmen der Messe „SPIEL 2015“ in Essen fahren.

So endete der Tag zur großen Zufriedenheit aller an Planung und Durchführung Beteiligten mit der Hoffnung, eine regelmäßige Veranstaltung für Spielebegeisterte ins Leben gerufen zu haben. Wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr und den 2. Papenburger Spieletag!

Bis dann! Zwinkernd

Melanie Thöle

No Comments

Post A Comment